Mehr Lebensqualität durch Hörgeräte

Post Image
Hörverlust nicht akzeptieren - mit einem Hörgerät Lebensqualität zurückgewinnen

Dass das Hörvermögen mit zunehmendem Alter nachlässt, ist keine Seltenheit. Je nach Einzelfall machen sich ab einem Hörverlust von etwa 30 Dezibel deutlich spürbare kommunikative Beeinträchtigung bemerkbar. Das ist bei über 35 Prozent der Europäer im Alter von 55 Jahren und darüber der Fall. Manche haben sogar schon früher gravierende Hörprobleme. Glücklicherweise gehen immer mehr Menschen aktiv gegen das Nachlassen ihrer Hörleistung vor. So trugen kurz nach der Jahrtausendwende lediglich knapp über 30 Prozent der Betroffenen Hörgeräte. Heute nähert sich die Anzahl derjenigen, die ihrem Hörverlust durch Hörsysteme begegnen, der 40-Prozent-Marke. Das ist ein Fortschritt, aber ebenfalls auf ein Hinweis darauf, dass immer noch über 60 Prozent ihre Situation und den damit verbundenen erheblichen Verlust an Lebensqualität hinnehmen.

Das muss nicht sein. Moderne Hörgeräte sind nämlich nicht nur extrem klein. Sie zeigen überdies in praktisch allen Lebenssituationen eine ausgezeichnete Leistung. Mit ihnen können Sie dem Gespräch in geselliger Runde selbst bei starken Hintergrundgeräuschen ebenso wieder folgen wie den Redebeiträgen auf einer Konferenz oder dem Kollegen-Plausch am Mittagstisch. Beim Konzertbesuch oder Musikgenuss an der heimischen Anlage nehmen Sie nach einer gewissen Gewöhnungsphase selbst feinste Nuancen wie früher wahr und auch auf Gefahrensituationen werden Sie schneller und zuverlässiger aufmerksam. Es lohnt sich also, frühzeitig den Hörgeräteakustiker aufzusuchen.

Das umso mehr, da in den vergangenen Jahrzehnten die gesellschaftliche Akzeptanz für das Tragen von Hörgeräten deutlich zugenommen hat. Vorbei die Zeiten, da Hörsysteme ihre Träger stigmatisierten. Auf der anderen Seite geraten Menschen mit einem unbehandelten eingeschränktem Hörvermögen häufig schnell ins Abseits, da sie nur noch über ständiges Nachfragen am sozialen Leben teilnehmen können. Das ist für beide Seiten anstrengend. Insbesondere wenn Gesprächspartner eine zunehmende Gereiztheit spüren lassen, wird das Fragen oft zur Qual. Es kann ein kompletter Rückzug und sogar der Einstieg in eine depressive Entwicklung folgen. Studien beispielsweise der Universität Maastricht konnten nachweisen, dass die Kosten für Hörgeräte weit unter dem Verlust liegen, den Menschen ohne diese Hilfen erleiden. Mit eingerechnet wurden dabei menschlich-soziale sowie psychische Faktoren.

Vereinbaren Sie einen Termin in einer unserer Hörmeister-Filialen

Der Hörgeräteakustiker kann in den allermeisten Fällen als wirksame Maßnahme gegen Ihren Hörverlust, ein infrage kommendes Hörgerät individuell für Sie anpassen. Während der ausführlichen Beratung stellt sich auch heraus, ob ein Im-Ohr-Hörgerät oder ein Hinter-dem Ohr-Hörgerät besser für Sie geeignet ist. Außerdem kann Ihnen der Hörgeräteakustiker, insbesondere wenn Sie möglichst frühzeitig das Gespräch mit ihm suchen, weitere Hilfsmittel zur Erhaltung Ihrer Lebensqualität vorstellen. Dazu gehört ein hochwertiger Gehörschutz, der ebenfalls für Sie persönlich hergestellt sowie angepasst werden kann. Wenn Sie jedoch zunächst einmal wissen wollen, wie es um Ihr Hörvermögen bestellt ist, können Sie von einem weiteren Vorteil profitieren: Ein Hörtest ist in unseren Hörmeister-Filialen nach Terminvereinbarung möglich und für Sie kostenlos.